fbpx

Fehlstart

DJK Gnadental – TuS Gerresheim 3:2 (2:0)

Fehlstart für unsere Erste: Die Mannschaft von Trainer Harald Becker unterlag zum Auftakt der Bezirksliga bei der DJK Gnadental mit 2:3 (0:2). Den Vorwurf den sich die Lila-Weißen machen müssen: Der Ertrag war trotz deutlicher Feldüberlegenheit und viel Ballbesitz zu gering. „Wir müssen zwingender werden“, forderte Becker mit Blick auf die nächsten Wochen.

Gnadental diente dabei in Sachen Effektivität als Vorbild. Marco Czempik traf nach einem Eckball (11.) und einem Distanzschuss (42.) vor der Pause doppelt. Die Gäste investierten zwar viel, doch im ersten Durchgang ergab sich nur eine klare Chance für Eremias Ghebremedhin.

Nach dem Wechsel zogen die Gerresheimer das Spiel in die Breite und ließen Ball und Gegner laufen. Doch bei einem der wenigen Gegenstöße erhöhte Andrej Hildenberg (65.) für Gnadental. Das Becker-Team steckte aber nicht auf und kam nun auch zu einigen Gelegenheiten. Sascha Bechert verkürzte per Elfmeter (77.), Andre Lautermann machte es mit dem Anschlusstor in der Nachspielzeit noch einmal spannend. Doch am Ende reichte es nicht für den angestrebten Punktgewinn. „Wenn das Spiel ein paar Minuten länger gedauert hätte, hätten wir vielleicht noch ausgeglichen“, sagte Becker.

TuS: Bongers – Lautermann, Wüster, Koulibaly (74. Atiye), Raschl (46. Ziegler), Müller, Bechert, Frasca, Ghebremedhin, Oppong, Cakir (69. Klein).

Oliver Mucha

Weitere Bilder unter: https://www.fupa.net/photos/djk-gnadental-tus-gerresheim-375341#118

Scroll to Top