fbpx

Furioser Sieg

TuS Gerresheim IV – SC Düsseldorf 7:3 (3:2)

Unsere Vierte hat einen furiosen Sieg im Spitzenspiel der Kreisliga C gefeiert. Die weiterhin ungeschlagenen Lila-Weißen besiegten Tabellenführer SC Düsseldorf mit 7:3 (3:2) und schoben sich bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter heran. „Das war phänomenal“, sagte Trainer Michael Brzeske.

Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen durch Abdelilah El Bounouhui (9.) in Führung. In einem rasaten Topspiel glich Zilles Mensah Quast (16.). Das Tempo war auch danach hoch, unserer Vierten tat die tatkräftige Unterstützung aus der ersten Mannschaft gut. Denis Barbaric traf zum 2:1 (23.), der Tabellenführer schlug durch Tarik Abdelkader Mohamed (27.) zurück.   Es folgte die Szene, die das Spiel hätte entscheiden können. Ali Shko sah nach einer Notbremse die Rote Karte (36.). Die Gastgeber stellten in Unterzahl auf eine Viererkette um, der gelb-rot gefährte Zilles Mensah wurde ausgewechselt. Mit einem Mann weniger schoss Eremias Ghebremedhin dennoch die Pausenführung (44.) heraus.

Die zweite Halbzeit bot ebenfalls beste Unterhaltung. Die Gäste glichen durch Selcuk Kutlu (66.) wieder aus. Doch unsere Vierte ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Ghebremedhin (66.) und  Engin Cakir mit einem Hattrick (70., Foulelfmeter, 88. und 90.) machten alles klar. „7:3 mit zehn Mann ist eine Hausnummer“, sagte Brzeske.

TuS: Conrads – Malchin, Schmölders, Kowalik, Afsharian, Ghebremedhin, Wünsche, Barbaric (75. seller), Cakir, Zilles Mensah (40. Hochheuser), Ali Shko.

Oliver Mucha

Scroll to Top