fbpx

Heimpleite

TuS Gerresheim – DJK Neuss-Gnadental 1:3 (0:2)

Die Hoffnung auf den zweiten Heimsieg innerhalb von fünf Tagen erfüllte sich für unsere Erste in der Bezirksliga nicht. Die Mannschaft von Trainer Harald Becker unterlag der DJK Neuss-Gnadental in einem Nachholspiel mit 1:3 (0:2) und bleibt damit Tabellenachter. „Mund abputzen, weitermachen“, sagte Becker mit Blick auf das Spiel am Sonntag bei der SG Roki/Gilbach: „Da müssen wir punkten.“

Das wollten die Lila-Weißen auch gegen Gnadental, es mangelte gegen einen gut eingestellten Gegner auch ein bisschen am Spielglück. Die Gäste gingen nach einem indirekten Freistoß durch Malte Hauenstein (24.) in Führung, für Becker aus einer „klaren Abseitsposition“. Die Gastgeber waren in der Folge zwar bemüht, kassierten aber noch vor der Pause den nächsten Rückschlag. Nach einem abgefälschten Freistoß von Volkan Özkan (44.) stand es 0:2.

Nach dem Wechsel versuchte unsere Erste noch einmal alles, belohnte sich aber nicht. Nach einem weiteren Gegentor durch Marco Czempik (74.) war die Begegnung entschieden. Der Anschlusstreffer durch Marco Meyer in der Nachspielzeit kam viel zu spät (90.+6).

TuS: Bongers – Lautermann, Raschl, Ziegler, Heydn, Müller, Klein (68. Salihi), Oppong, Ghebremedhin (63. Papa), Wüster (63. Koulibaly), Meyer.  

Oliver Mucha

Scroll to Top