Nicht belohnt

Sparta Bilk – TuS Gerresheim  3:2 (0:2)

Unsere Erste hat sich für eine sehr gute Leistung nicht belohnt. Die Mannschaft von Trainer Harald Becker unterlag beim ungeschlagenen Spitzenreiter Sparta Bilk unglücklich mit 2:3 (2:0). „Ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen“, sagte Becker.

Gut in der Organisation, mutig im Spiel nach vorne – die Gäste waren in der ersten Halbzeit beim Favoriten mehr als nur auf Augenhöhe. Das frühe Eigentor von Raul Vettraino-Galina (7.) spielte den Lila-Weißen zudem in die Karten. Die Gerresheimer ließen kaum eine Torchance zu. Kurz vor der Pause baute Ömer Simsek den Vorsprung sogar noch aus (44.).

Nach dem Wechsel kam mehr Hektik ins Spiel, beide Teams gingen aggressiv zur Sache. Ein für Becker „unberechtigter Foulelfmeter“ und die Gelb-Rote Karte für Idrissa Koulibaly brachten den Tabellenführer zurück ins Spiel. Sebastian Schweers verwandelte zum 1:2 (53.). Sparta erhöhte nun den Druck, Ben Abelski gelang per Kopf nach einer Stunde der Ausgleich. Den dezimierten Gästen ging es in der Schlussphase darum, wenigstens einen Zähler mitzunehmen. Das gelang nicht, Roman Nahimi (89.) traf zum Sieg für Bilk.

TuS: Rasmus – Lautermann, Koulibaly, Müller, Raschl (65. Giertz), Simsek, Ludwigs, Lederer (54. Watanabe), Klein (69. El Haddachi), Cakir, Voigt (65. Heise).

Oliver Mucha

Scroll to Top